Liebe Mühlenfreunde, aktuell sind wir täglich für euch per E-Mail oder Telefon unter +49 65979 2820 erreichbar. Die Historische Wassermühle öffnet wieder am 27.03.2024 nach der Winterpause.

Historische Getreidemühle

Aufbau und Geschichte

Unsere historische Getreidemühle stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist die größte Getreidemühle, die jemals in der Vulkaneifel gestanden hat. Mit einer Mahlleistung von 70 Zentnern Mehl konnte die Familie Reifferscheid bis in die 70er Jahre leben.

Aber auch diese historische Getreidemühle hatte dann gegen die großen Industriemühlen keine Chance zum Überleben.


Funktion der Wassermühle

Die historische Getreidemühle wurde bis ins Jahr 1917 mit Holz-Wasserrädern angetrieben und dann durch eine leistungsstärkere Turbine ersetzt.

Die alte Mühle arbeitet heute noch mit vier Walzenstühlen und einem Mahlgang. Ohne den vorherigen Einsatz der Reinigungsmaschine sowie der Spitz- und Schälmaschine kann das Korn nicht gemahlen werden.

Nach dem Mahlvorgang kommt in der historischen Getreidemühle der Plansichter zum Einsatz, der dazu dient, das Mehl von Schrot, Kleie und Gries zu trennen.


Vollkornmehl

In der historischen Getreidemühle werden ausschließlich nur Vollkornmehle gemahlen. Das frisch gemahlene Mehl wird in der Hauptsache für den eigenen Bedarf in unserer Mühlen-Bäckerei verarbeitet.


Panormabilder

Der Weg vom Korn zum Mehl: Funktionstüchtige Geräte auf vier Etagen.

360°-Panoramabilder >>
(in neuem Fenster)

Erfahren Sie mehr über die
historische Wassermühle